Login | Registrieren

Geschichte

Schweizerische Gesellschaft für Aerobiologie (SGA)

Zwischen 1983 und 1993 hat die Schweizerische Arbeitsgruppe für Aerobiologie ein nationales Messnetz für Pollen aufgebaut und betrieben. Die Absicht war, einen gültigen Pollenkalender von Bäumen und Pflanzen für die unterschiedlichen klimatischen und geografischen Regionen der Schweiz zu erstellen, die Auslöser für Atemwegsallergien waren. Ab 1993 wurde dieses nationale Pollenmessnetz (NAPOL) von der Schweizerischen Meteorologischen Anstalt – seit 1996 MeteoSchweiz – übernommen, die seither diesen Dienst anbietet.
1993 wurde die Schweizerische Gesellschaft für Aerobiologie (SGA) als Nachfolgeorganisation der Arbeitsgruppe gegründet. Die SGA hat den Zweck, die Auswirkungen von biologischen und anthropogenen Partikel und Beimengung in der Luft auf die Gesundheit des Menschen und seiner Umwelt zu untersuchen. Die Gesellschaft ist multidisziplinär ausgerichtet und somit für alle Personen offen, die sich für die Umwelt in Wechselbeziehung zur Gesundheit für Menschen interessieren z.B. Botaniker, Mikrobiologen, Chemiker, Meteorologen, Umweltspezialisten, Politiker und Ärzte.
Einige Mitglieder der SGA haben an den weltweit beachteten Studien SAPALDIA und SCARPOL, die sich mit den Auswirkungen der Luftschadstoffe auf Erwachsene und Kinder befassten, teilgenommen. Eine weitere Arbeitsgruppe widmete sich der Hausstaubmilben-Prävention. Aus diesen Arbeiten resultieren die heutigen Informationsbroschüren mit Sanierungsempfehlungen wie des Encasings u.a.m. (erhältlich bei aha!). Aktuelle Projekte sind: „Elektronisches Symptomtagebuch" (für Patienten mit allergischen Atemwegs-erkrankungen), Schimmelpilzsporen (Einfluss auf allergische Krankheiten), Ambrosia (Vorkommen und Auswirkung auf die Gesundheit) sowie Seroepidemiologie (Verlauf und Entwicklung von Allergien bei Schulabgängern).
Damit die SGA ihrer Rolle als Informationsschnittstelle (NAPOL/Ärzte/Patienten) gerecht werden und die nötigen Informationen zur Promotion einer guten Luftqualität in der Öffentlichkeit verbreiten kann, ist die Gesellschaft auf Einzel- und Firmenmitglieder mit einem jeweiligen Jahresbeitrag angewiesen. Als Mitglied kommen Sie in den Genuss von Fortbildungen und Informationen, welche passwortgeschützt auf der SGA-Homepage abrufbar sind (z.B. gesellschaftsinterne Merkblätter, Publikationen, jährliche Literatur-update).
Mitglied kann jede Person/Firma werden, die Interesse am interdisziplinären Wirken und Umsetzen der Ziele der Gesellschaft hat.
 

 

 

Normal 0 21 false false false DE-CH X-NONE X-NONE

Dr. med. O. Hausmann

Präsident

Oberarzt Allergiepoliklinik

Inselspital, Bern